Waldjugendspiele

 

Endlich wieder raus in den Wald

342 Kinder erkundeten mit Forstleuten den Wald

Nach der „Corona-Pause“ konnten die Wald-Jugendspiele nun endlich wieder stattfinden.

Am 15. Mai 2022 fanden die Wald-Jugendspiele zum 32.ten Mal im Forstamt Westrich und zum 40. Mal in ganz Rheinland-Pfalz statt. Jährlich erkunden rund 15.000 Schülerinnen und Schüler mit Forstleuten von Landesforsten Rheinland-Pfalz, unterstützt durch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), den Wald und verlagern das Klassenzimmer unters Blätterdach.

Die vollständige Pressemitteilungen finden Sie unter der Rubrik Wir - Aktuelles.

 

Die Wald-Jugendspiele in Rheinland-Pfalz werden von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., gemeinsam mit dem Ministerien für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität mit Landesforsten Rheinland-Pfalz und mit Unterstützung der rheinland-pfälzischen Sparkassen und dem Ministerium für Bildung auf Landesebene durchgeführt.

Bei dieser größten Jugend-Umweltveranstaltung des Landes können Schülerinnen und Schüler der 3. und 7. Klassen aller Schularten spielerisch ihr Wissen über den Lebensraum Wald sowie über Natur- und Umweltschutz auf 12 Stationen testen.
Auszug der Internet-Seite www.wald-jugendspiele.de

 

Standort Pirmasens

Das Forstamt Westrich, als einer von 30 Ausrichtungs-Standorten der Wald-JugendSpiele (WJS) im Land Rheinland-Pfalz richtet seit mehr als 30 Jahren die Waldjugendspiele aus. Bis 2016 im jährlichen Wechsel zwischen den Standorte in Zweibrücken und Pirmasens, seitdem aus organisatorischen Gründen nur noch am Standort Pirmasens.

Bei den WJS wollen wir den Schüler*innen der 3. Klassenstufe im Rahmen eines Wandertages den Wald durch die Themenbereiche „Waldbäume“, „Nachhaltigkeit und Waldfunktionen“ und „Ökologie/Wildtiere“ auf spielerische Weise näherbringen. Der Parcours mit seinen verschiedenen Stationen verläuft durch den Wald und mit unterschiedlichen Frage- und Aufgabenstellungen werden die Kinder zum Mitmachen animiert.

Für Abwechslung und Bewegung sorgen die Stationen „Holzstapel umsetzen“ und „Baumscheibenspiel“, deren Zeitbedarf der jeweiligen Klasse ins Verhältnis zu den anderen Klassen gesetzt wird.