Herzlich willkommen beim Forstamt Kastellaun

Forstamtsgebäude
Forstamtsgebäude

Das Forstamt Kastellaun betreut die Wälder der vorderen Hunsrückhochfläche, die nach Nordosten vom Rheintal und in Richtung Nordwesten vom Tal der Mosel begrenzt wird. Im Süden reicht die Forstamtsfläche bis in die "Simmerner Mulde". Von der westlichen Forstamtsgrenze aus sind es nur noch wenige Kilometer bis zum Flughafen Hahn. 

Sieben Revierleiter und ein Forstdienstleister kümmern sich um insgesamt rund 14.000 ha Wald, die sich überwiegend im Besitz von 34 Gemeinden und zwei Städten befindet. Der Wald im Landeseigentum beträgt rund 25 %. Ferner werden zahlreiche Kleinstprivatwälder betreut.
 

Logo Forstamt Kastellaun

Forstamt Kastellaun
Forsthausstraße 3            
56288 Kastellaun            
Telefon: 06762 4085-0
Telefax: 06762 4085-10
E-Mail: forstamt.kastellaun(at)wald-rlp.de

Besonderheiten 

das Forstamt Kastellaun verfügt über gleich zwei Umweltbildungs-Einrichtungen, das Waldjugendheim Kolbenstein und den "LernOrt Nachhaltigkeit".
Der Kyrill Sturmwurferlebnispfad wurde nach 15 Jahren regen Besucherverkehrs zum Klimawandel-Informationspfad umgebaut und damit thematisch erweitert. 
Das Forstamt Kastellaun ist Schwerpunktforstamt für Waldbewertung, für Windenergiegewinnung im Wald und für die Ausbildung von Forstwirtinnen und Forstwirten.
Gemeinde- und Staatswald sind PEFC zertifiziert. Der Staatswald ist zusätzlich FSC® zertifiziert.
Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über unser Forstamt, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Leistungen und Veranstaltungen informieren.
Schauen Sie doch einfach ab und zu mal vorbei, ob es etwas Neues gibt.

Du hast Interesse an der Arbeit in der Natur und an der Umweltbildung?

Kinder entdecken den Wald
Kinder entdecken den Wald

Dann ist das freiwillige ökologische Jahr (FÖJ) oder der ökologische Bundesfreiwilligendienst(ÖBFD) beim Waldjugendheim Kolbenstein genau das richtige für Dich.
Beide Dienste bestehen aus zwei Komponenten

  • Der Arbeit in der Einsatzstelle
  • Die thematischen FÖJ-Seminare

In Deiner  Einsatzstelle erhältst Du einen Einblick in die praktische Arbeitswelt, übernimmst tägliche fachspezifische Aufgaben und hast zusätzlich die Möglichkeit, ein eigenes Projekt aufzubauen.
Während der Seminare lernst Du andere FÖJler*innen kennen, arbeitest rund um die Themen "Ökologie, Umweltschutz und Umweltbildung", kannst die Situation an Deiner Einsatstelle besprechen oder zusammen mit den Anderen gemeinsame Projekte entwickeln und umsetzen.
Weitere Informationen erhältst Du unter diesem Link. Bewerben kannt Du Dich ganz einfach auf unserer FÖJ-ÖBFD-Seite des Waldjugendheims Kolbenstein.

Wildkatze - Vorsicht Verwechslungsgefahr!

Junge Wildkatze
Junge Wildkatze

Wenn man im Wald spielende Katzenjunge findet, denkt man vermutlich, sie wären verlassen oder ausgesetzt. Doch dieser Eindruck täuscht! Meistens handelt es sich bei den graugetigerten Jungtieren um Wildkatzen, deren Mutter gerade auf der Jagd ist und wartet, bis sich die Menschen wieder entfernen. 
Rheinland-Pfalz ist das waldreichste Bundesland und somit einer der letzten Rückzugsorte der Europäischen Wildkatze, einer streng geschützten, heimischen Art.
Da vor allem die Jungtiere optisch kaum von Hauskatzen zu unterscheiden sind, werden sie immer häufiger von Spaziergänger*innen aus dem Wald mitgenommen.
Die Folgen sind gravierend: Die mitgenommenen Kätzchen sterben häufig durch Ernährungsfehler und an Hauskatzen-Keimen. Wildkatzen sind nicht zähmbar und so landen die Tiere meistens nach kurzer Zeit in einer Auffangstation. Viele Tiere sind zu diesem Zeitpunkt schon so geschwächt, dass sie trotz sachkundiger Pflege nicht überleben.
 

Der neue Klimawandelpfad bereichert das Informations- und Erholungsangebot im Stadtwald Kastellaun

Eingang Klimawandelpfad Kastellaun
Eingang Klimawandelpfad

Mehr als fünfzehn Jahre lang bot der "Kyrillpfad Kastellaun" Informationen zu Stürmen und deren Folgen für den Wald. Nun haben das Forstamt und die Stadt Kastellaun den Pfad weiter entwickelt und unter dem breiter aufgestellten Thema "Klimawandel" neu entstehen lassen. Ab sofort begleiten mehrere Informationstafeln mit themenbezogenem Inhalt die Besucher durch die ehemalige Sturmwurffläche. Dazu wurden die mittlerweile in die Jahre gekommenen Stege und Treppen entfernt und der Pfadverlauf etwas verändert.
Mit der Eröffnung des neuen Pfades ist auch die Burgstadt-Traumschleife wieder lückenlos begehbar.

QR Code Klimawandelpfad Kastellaun

Werde Klimawandelexperte!
Ganz neu: Actionbound - die speziell für den Klimawandelpfad programmierte Schnitzeljagd mit dem Smartphone.
Interessierte Waldbesucher*innen werden von der Actionbound-App mit abwechslungsreichen Aufgaben durch den Klimawandelpfad geführt und quasi nebenbei zu "Klimawandelexpert*innen". Die Actionbound App kann kostenlos aus den bekannten Appstores heruntergelden werden. Ein Download der App und des Klimawandel-Actionbounds im W-Lan wird empfohlen. 

Ausbildung von Forstwirtinnen und Forstwirten

Forstwirtausbildung
Forstwirtausbildung

Das Forstamt Kastellaun ist Ausbildungsstandort für die Berufsausbildungen zur Forstwirtin / zum Forstwirt. Interessieren Sie sich für einen abwechslungsreichen Beruf in der freien Natur? Wollen Sie im Wald und für den Wald aktiv werden? Verfügen Sie über körperliche Fitness, handwerkliche Begabung und Freude an Arbeit im  Team?
Dann bewerben Sie sich um einen Ausbildungsplatz zur Forstwirtin / zum Forstwirt.
Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Verkürzte Ausbildungszeiten sind möglich.
Neben der praktischen Ausbildung in den Wäldern und Ausbildungsräumen des Forstamtes sind überbetriebliche Lehrgänge am Forstlichen Bildungszentrum in Hachenburg (Westerwald) zu absolvieren. Der blockweise Berufsschulunterricht findet an der Berufsschule in Bad Kreuznach statt. 

Näheres erfahren Sie vom Forstamt Kastellaun oder

Interessenten richten ihre Bewerbung (einschließlich Lebenslauf, gerne auch mit Lichtbild, letztem Schulzeugnis) bitte über das Bewerbungsportal an die Zentralstelle der Forstverwaltung, Le Quar-tier Hornbach 9, 67433 Neustadt an der Weinstraße: https://landesforsten-rheinland-pfalz.stellen.center/ 
Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden. Die Stellenausschreibung wird im September des Vorjahres auf der Webseite www.wald-rlp.de veröffentlicht.Bewerbungsschluss für einen Ausbildungsbeginn am 01. August des Folgejahres ist der 31.Oktober. Der Bewerbung schließt sich ein Eignungstest und bei entsprechender Eignung ein Vorstellungsgespräch an. 

 

Werde Förster*in...

Wenn Sie dieses Bild anklicken, wechseln Sie zu einer anderen Seite unseres Internetangebotes.
Wenn Sie dieses Bild anklicken, wechseln Sie zu einer anderen Seite unseres Internetangebotes.

Der Beruf der Försterin/des Försters ist vielseitig, interessant und attraktiv. Informiere Dich hier über die umfassende Ausbildung zum Bachelor of Science - Forstinspektor, 3. Einstiegsamt (EA). Landesforsten Rheinland-Pfalz bietet umfassende Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Das sollten Sie beim Wandern in unseren Wäldern beachten

Erholung im Wald
Erholung im Wald

Beim Betreten des Waldes bitten wir die Besucher achtsam und mit offenen Augen zu wandern. 
Die Wege führen oftmals durch naturnah bewirtschafteten Wälder oder naturbelassene waldähnliche Strukturen. Von diesen können naturbedingte Gefährdungen ausgehen. Hierzu gehören auch herabfallende Äste und umstürzende Bäume. Das Betreten erfolgt auf eigene Gefahr. Bei Sturm, böigem Wind, Gewitter und anderen Unwettersituationen sollten sie zur eigenen Sicherheit Waldbereiche meiden.
Sollten Waldwege einmal abgesperrt sein, ignorieren Sie das nicht. Nehmen Sie lieber den ausgeschilderten Umweg in Kauf. Normalerweise finden in diesen Bereichen dann Forstarbeiten statt, bei denen es oft instabile Bäume gibt.