FAQs – Waldwirtschaft in der Klimakrise auf der Montabaurer Höhe

Die aktuelle Situation des klimakranken Waldes auf der Montabaurer Höhe ist nicht nur für die überwiegend kommunalen Waldbesitzenden, sondern auch für das Forstpersonal sehr belastend, ja deprimierend. Niemand wünscht sich, jemals wieder in eine vergleichbare Lage zu geraten. Das Ziel einer engagierten Arbeit in den Wäldern besteht nun einmal nicht in der der Notfällung von durch Borkenkäferbefall zum Tode verurteilten Bäumen. Vielmehr geht es um die notwendige Stärkung unserer Wälder in ihrer Anpassungsfähigkeit an den Klimawandel mit Hilfe einer konsequent naturnahen Waldbewirtschaftung.

Klicken Sie auf die Titel, um das Inhaltselement aufzublättern.