Geografische Lage

Das Forstamt Idarwald mitten im Hunsrück hat seinen Sitz in Rhaunen. Es grenzt an den Nationalpark Hunsrück-Hochwald und wurde im Jahr 2015 aus Teilen der ehemaligen Forstämter Rhaunen und Dhronecken gebildet.

Das Forstamt erstreckt sich vom Erbeskopf im Südwesten über den Hunsrückhauptkamm mit Hochwald und Idarwald über den Idarkopf bis hin zu dem Soonwald vorgelagerten Lützelsoon im Nordosten. 

Die Höhenlagen im Forstamt reichen von den Seitentälern der Nahe und Mosel bis zum Erbeskopf mit 816,32 m über NHN als höchstem Berg in Rheinland-Pfalz und in Deutschland links des Rheins. 

Charakteristisch und prägend für die Landschaft des Forstamts Idarwald sind neben dem Erbeskopf weitere hohe Erhebungen, die zu den höchsten in Rheinland-Pfalz zählen: An den zwei Steinen (766 m), Kahlheid (766 m), Steingerüttelkopf (757 m), Idarkopf (746 m), Sensweiler Höhe (734 m) und Usarkopf (724 m).

Der Name Idarwald leitet sich übrigens vom keltischen Wort "id ar" (= Waldhöhe über dem Lande) ab.