Buchenstammholz bei der Verladung © Landesforsten RLP / Sebastian Heinrich

© Landesforsten RLP / Sebastian Heinrich

© Landesforsten RLP / Sebastian Heinrich

 

Holznutzung in unserem Forstamt

 

Holzvermarktungsorganisation Hunsrück-Mittelrhein (KHVO)

Die KHVO in Rheinböllen ist eine GmbH in rein kommunaler Trägerschaft. Sie übernimmt die Vermarktung des Holzes kommunaler Waldbesitzer in der Region. Aktuelle Schreiben (Info-Briefe) der KHVO zum Marktgeschehen und Preisrahmen können von den Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeistern bei der KHVO (Tel.: +49 6764 39-80; Mail: info@hunsrueck-holz.de) nachgefragt  werden.

 

Wir nutzen nachhaltig ...

Typischerweise beläuft sich der Jahreseinschlag auf etwas über 30.000 Holz, der sich wie folgt auf die Baumartengruppen aufteilen lässt:

 
BaumartengruppeAnteil
Eiche28,4 %
Buche20,3 %
Sonstiges Laubholz10,4 %
Fichte10,9 %
Douglasie25,0 %
Kiefer4,2 %
Lärche0,8 %
 

Dieses Holz kommt ins Furnier- oder Sägewerk und wird in verschiedenen Schritten beispielsweise zu Bauholz, Papier, Treppen, Möbeln, Spanplatten Terassendielen oder Weinfässern veredelt. Jeder m3 Holz, der langfristig genutzt wird, hilft Treibhausgase dauerhaft zu binden. Denn jeder m3 Holz enthält 1 Tonne CO2. Nutzen auch Sie den Öko-Rohstoff Holz!